"Unsere Umgebung hat einen unmittelbaren Einfluss auf die Vitalität unserer Zellen.

Durch gezielte Übungen können wir dies unterstützend steuern."

(Bruce Lipton, Molekularbiologe, Prof. Univ. Stanford.)

 

Jin Shin Jyutsu

und

Shinrin Yoku (Waldbaden)

 

Aufgrund der Einschränkungen, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, dürfen wir uns mit unseren Strömgruppen zur Zeit nur bedingt in geschlossenen Räumen aufhalten.

Ich biete deswegen Strömtreffen für bis zu 10 Personen im Wald an.

 

Wir werden neben Jin Shin Jyutsu auch Meditationen, Achtsamkeitsübungen und Geschichten über den Wald und die Vielfalt der Baume genießen, mit den Materialien des Waldes "spielen", von der Kommunikation der Bäume hören und uns auf die Stille bzw. die Töne der Natur einlassen.

 

Im Freien können wir ganz einfach den vorgeschriebenen Abstand von 1,5 Meter (und mehr!) einhalten und unser Zusammensein unbeschwert genießen.

 

"Die Pflanzen des Waldes teilen sich zielgerichtet über chemische Substanzen (Terpene) mit. Dabei handdelt es sich um Moleküle, die bestimmte Informationen und Botschaften enthalten....... Wird z.B. ein Baum von Schädlingen befallen, gibt er Substanzen ab, die von den Pflanzen der Nachbarschaft aufgenommen werden und diese warnen. Darauf bilden die EmpfängerAbwehrstoffe schon bevor sie mit den Schädlingen in Berührung kommen.

 

Beim Waldbaden trifft nun dieses kommunizierende Abwehrsystem auf das Immunsystem des Menschen. Schon beim Betreten des Waldes strömen unendlich viele bioaktive Substanzen auf uns ein. Insbesondere die gasförmigen Terpene nehmen wir teils über die Haut, aber zum Großteil über die Lungen beim Einatmen auf. Einen großen Teil davon kann unser Immunsystem entschlüsseln, die Waldluft erhöht und aktiviert unser körpereigenes Abwehrsystem......."

(aus "Waldleben" von Annette Benjus u. Anna Cavellius)

 

Was uns das Waldbaden Positives bringt:

Der Stresslevel wird gesenkt - Die menschliche Immunfunktion wird gestärkt - Die natürlichen "Killerzellen" (das sind jene Zellen unseres Immunsystems, die Viren aus unserem Körper entfernen, die Entstehung von Krebs verhindern und bestehende Tumore bekämpfen) werden aktiviert und vermehrt - Selbst der Blutzuckerspiegel reguliert sich - Die Atmosphäre des Waldes lässt uns zur Ruhe kommen - Auf psychologischer Ebene verbessern sich Angstzustände und Depressionen - Wir erleben eine Auszeit vom Alltag, die Körper, Geist und Seele erfrischt.

 

 

Das gemeinsame Strömen und Waldbaden biete ich jeden Samstag

in einem Wald in der Nähe von Wasserburg / Inn an

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Beitrag: Euro 20,- / Mindestteilnehmerzahl 3

Den jeweiligen Treffpunkt bitte bei der Anmeldung erfragen.

 

 

Die Teilnahme an den Veranstaltungen findet auf eigene Gefahr statt, die Veranstalterin übernimmt keine Haftung.